Results 1 to 5 of 5

Thread: Forschung zur Reduzierung des Treibstoffverbrauches

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Join Date
    28.10.2017
    Posts
    257
    Post Thanks / Like

    Forschung zur Reduzierung des Treibstoffverbrauches

    Copy+Paste gemäß Wunsch:

    Aus eigener jüngsten Erfahrung kann ich Vendetta hier nur bestätigen:

    Ohne Anpassungen ist das Fleeten in Theia 1-2 Personen vorbehalten, der Rest kann es sich nicht leisten.

    Nach der Fusion von Apollon hätte mich das Statio saven innerhalb einer Gala (Innerhalb eines Systems langt nicht für über Nacht!) 400-500 BRD Deut gekostet, meine Tagesproduktion von Deut war bei 25 brd und so hätte man extrem farmen müssen jeden Tag (Ich rede von mindestens 2-3 kompletten Galaxien), nur um das sichere Saven möglich zu machen, irgendwie kann es das auch Dauer nicht sein.

    Die Idee mit dem Deut-Bonus ist zwar gut gemeint, aber auch nur ein kurzer Durst-Löscher für die großen Flotten.

    Die Idee mit dem reduzierten Deutverbrauch in einer Forschung zu integrieren, wäre daher absolut empfehlenswert. Bei Hyperraumtechnik, die für einen größere Ladekapazität sorgt, kann man evtl sogar einen technischen Zusammenhang für einen reduzierten Deutverbrauch herstellen. Ich denke eine einfache Regelung wie "1-2% weniger Verbrauch pro Stufe, oder gestaffelt, wäre relativ einfach umzusetzen oder?

    Alternativ könnte man das auch bei den entsprechenden Antriebsforschungen platzieren, damit auch in den Speedunis die Leute motiviert bleiben, die Antriebe zu forschen, auch wenn hier die zeitliche Ersparnis kaum merkbar ist. Denke aber hier ist der Programmieraufwand zu hoch.

    Gerne können sich weitere Beteiligen mit Ideen, um Fusionen für Fleeter attraktiver zu machen.

    Anmerkung von Faxer:

    Man könnte seinen Account auch so aufbauen dass es mit dem Saven klappt und nicht einfach 90% der Pkt in Fleet ballern
    Spass bei seite.
    Finde die Idee Super, ich hätte dafür jedoch am liebsten eine eigene Forschung.
    Oder man verbindet es mit den 3 verschiedenen triebwerksforschungen, so kann man als Miner gezielt Verbrennungstriebwerk pushen für günstigeres zusammenziehen und saven und als Fleeter muss man sich der Fleet anpassen die man hauptsächlich hat.

  2. #2
    Administrator El_Presidente's Avatar
    Join Date
    11.06.2012
    Location
    München
    Posts
    5,051
    Post Thanks / Like
    Danke für eure Idee.

    Ich finde die Idee dies mit den drei Antriebsforschungen (abhängig vom Schiff) zu kombinieren interessant.

    An sich ist die Information in der Funktion sowieso schon vorhanden um die Flugzeit zu berechnen, sollte daher keinen großen Aufwand mehr darstellen (Nur eine Aufwandsvermutung).

    Was halten andere Spieler von der Idee?



    Wie ich das eben verstehe, ist das Problem aber nur nach der Fusion.
    Waren die Einstellungen für Apollon in der letzten Saison so anders zu Theia, dass es spielerisch nicht mehr richtig kompatibel ist?
    Evtl. sollten wir zusätzlich zur Idee noch auf eine Fehlersuche gehen?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Join Date
    28.10.2017
    Posts
    257
    Post Thanks / Like
    An sich ist das ein Thema für nach Fusionen, aber es muss nicht so sein. Denke die Thematik ist generell interessant und wird relevanter, je älter ein Universum ist.

    Von daher würde ich das fast unabhängig von Fusionen sogar sehen.

    Zu deiner Frage: ja, die Einstellungen gehen sehr auseinander (aber es wird ja immer so für Apollon gewünscht diese Schnelligkeit/Speeds). Beispiel: Am Ende von Apollon hatte ich eine Tagesproduktion, die locker dem 30-40 fachen der Tagesproduktion von Theia entsprach.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Join Date
    03.03.2022
    Posts
    17
    Post Thanks / Like
    Super Idee, unterstütze ich hiermit voll und ganz

    Wie man sie dann letztenendlich löst, kann man ja immernoch in größerer Runde diskutieren

    Da die Forschungen ja auch nicht bis in aller Ewigkeit gehen, könnte man es auch in mehreren Forschungen implementieren

    Beispielsweise: Hyperraumtechnik: Alle Schiffe mehr Kapazität + weniger Deutkosten

    Antriebsartenforschungen: Jeweilige Schiffarten schneller + weniger Deutkosten

    (Ja, der Programmieraufwand ist dadurch natürlich höher )

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Join Date
    11.02.2015
    Posts
    29
    Post Thanks / Like
    Also ich kann sagen das es zb in theia allgemein interessant ist da durch die Fusionen und der Dauer des Unis die Flotten immer größer werden aber die Minen Produktion fast gleich bleibt. Deshalb finde ich diese Idee sehr gut

    Mfg Vendetta (Yoda)

  6. Thanks Candybase thanked for this post

Marcadores

Marcadores

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •